Wie sehen Wahnvorstellungen aus und wie kann man damit umgehen?
Wie sehen Wahnvorstellungen aus und wie kann man damit umgehen? / "depression-1439139" © Martin Walls / freeimages.com

Kultur & LiteraturPolitikWirtschaftFeature

Die Nacht ist vorgedrungen - Wie mein Vater schizophren wurde

Es kann wohl niemand nachvollziehen, der sich nicht in seinem Kopf befindet oder kein ähnliches Problem hat - Klaus Peter leidet unter Wahnvorstellungen. Das Feature geht von der Geschichte der Psychose aus und beleuchtet die verschiedenen Perspektiven der Beteiligten, die sich daraus ergeben.

Klaus Peter weiß nicht, was mit ihm passiert, als er beginnt Wahnvorstellungen mit der Realität zu verwechseln.

Er erwartet Amokläufe, wo keine stattfinden und sieht seine Eltern im Garten tot umfallen. Was Klaus weiß, ist, dass er Angst hat. Angst vor den Dingen, die nur in seinem Kopf sind, vor allem aber Angst vor dieser Angst.

Klaus Peter ist mein Vater. Ausgehend von der Geschichte seiner Psychose eröffnet diese Feature-Komposition Perspektiven auf einen Affekt, der sich nie genau bestimmen lässt und der doch das ganze Leben eines Menschen und seiner Familie ändert.

"Wie mein Vater schizophren wurde " im Überblick

Wie mein Vater schizophren wurde

von Sebastian Peter

Produktion: 2015

Sendezeit Di, 16.04.2019 | 20:05 - 21:00 Uhr
Sendung NDR Kultur "Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen