Carm McRaes Liveauftritte waren etwas ganz Besonderes
Carm McRaes Liveauftritte waren etwas ganz Besonderes © Käte Krome / SWR

JazzKonzert

Die Unbeirrbare - Carmen McRae in Stuttgart 1980

"Viele Leute glauben, ich wollte Pianistin werden und endete als Sängerin. Aber das ist nicht wahr. Klavierspielen war für mich bloß ein Mittel zum Zweck, um singen zu können." 1980 begeisterte die Jazzvokalistin mit ihrer Stimme Stuttgart. Ein Konzertmitschnitt im Zuge des ARD Radiofestivals.

Die amerikanische Sängerin Carmen McRae zählt zu den wichtigsten Jazz-Vokalistinnen neben Ella Fitzgerald, Billie Holiday oder Sarah Vaughan.

Beim Auftritt mit ihrem Trio in der Stuttgarter Lieder am 9. Juli 1980 untermauerte sie ihren Ruf überzeugend: Sie interpretierte Jazz-Standards, Bossa-Nova- und Pop-Songs auf unnachahmliche Weise. Mit ihrer dunklen Altstimme konnte sie bekannte Songs singen, als wären es ihre eigenen.

Carmen McRae besaß viel melodisches und rhythmisches Einfühlungsvermögen und mit ihren gelegentlichen Scat-Einlagen verlieh sie ihren Interpretationen das gewisse Etwas.

Die Unbeirrbare - Carmen McRae in Stuttgart 1980 im Überblick

Die Unbeirrbare - Carmen McRae in Stuttgart 1980

Liederhalle, Stuttgart

09.07.80

Sendezeit Mo, 22.07.2019 | 23:30 - 00:00 Uhr
Sendung hr2-kultur "ARD Radiofestival: Jazz"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen