Ein spanischer Landadliger und sein Ideal
Ein spanischer Landadliger und sein Ideal / "Don Quijote" © Dieter Schütz / PIXELIO

Klassische MusikKlassik-Feature

Don Quijote in der Musik | Teil 1 von 4

Teil 1/4 | Wer war Don Quijote - ein naiver Träumer, Idealist, Volltrottel oder Vorbild? Er war ein kleiner Landadliger aus Spanien, der durch Ritterromane den Wunsch hatte ein "fahrender Ritter" zu sein. Im Verlauf seiner Abenteuerreise unterscheidet er nicht mehr zwischen Realität und Fantasie.

Don Quijote möchte ein "fahrender Ritter" sein, obwohl die Ritter mittlerweile ausgestorben sind. Als verspotteter oder verehrter "Ritter von der traurigen Gestalt", hat er sich als Ritterfigur ins kollektive Bewusstsein eingeprägt. Denn die Faszination an seiner Person liegt in seinem beharrlichen Idealismus und dem Mut zur Fiktion.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch die Komponisten einen Narren an Don Quijote gefunden haben und er sie zur Experimentierfreudigkeit, Fantasie und Humor anregte.

"Don Quijote in der Musik" im Überblick

Don Quijote in der Musik

von Sylvia Roth

Sendezeit Di, 02.06.2020 | 09:05 - 10:00 Uhr
Sendung SWR2 "Musikstunde"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen