Die Bedeutung von Film zur Wendezeit
Die Bedeutung von Film zur Wendezeit © alexandre saes / freeimages.com

Kultur & LiteraturLeben & Liebe

Eine Lange Nacht über Kino in der Wendezeit

Zur Wendezeit waren Filme sehr wichtig. Dort haben die Menschen noch ihre Träume und Wünsche mit den Filmen ausleben konnten. Schauspieler, Drehbuchautoren und Filmregisseure führen uns durch die Zeit der wild-romantischen Revue mit viel Musik.

Wir kennen die Filme, wo etwa ein Sohn aus Liebe der Koma aufwachenden Mutter eine DDR vorspielt, die nie existent war oder ein Mann, der für sich die Liebe finden will, aber doch den "Falschen" aussucht und als "bewegter Mann" anderen das Glück bringt.

Auch die "Sonnenalle" ist bekannt, wo Jugendliche ihren Abiturabschluss herbeisehnen und die Welt erkunden wollen. Noch steht die Mauer. Mit Neugier wollen sie herausfinden, ob diese Mauer tanzend zu überwinden ist? Dies interessiert den Kreuzberger Kieztroll Herrn Lehmann überhaupt nicht. Er sorgt sich um seinen Freund Karl, der narkotisiert im Paralleluniversum von Berlin entschwunden ist.

Alle Geschichten haben eins gemeinsam: Sie wurden zu Erfolgsfilmen für ein Millionenpublikum. Dabei wurden Filmfiguren mit Kultstatus geschaffen und diese Filme haben viel über den Zeitgeist zur Wendezeit erzählt.

Eine Lange Nacht über Kino in der Wendezeit im Überblick

Sendezeit Sa, 19.09.2020 | 23:05 - 02:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Lange Nacht"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen