WDR 5-Logo
© WDR 5

Feature

Frontex - Ein Grenzregime wird besichtigt

43,7 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Nur ein Bruchteil von ihnen versucht, in die Europäische Union zu gelangen. 2010 waren es über 100.000 Menschen, die ohne Visum die EU-Grenze übertraten. Sie entfliehen Krieg und Verfolgung oder suchen ganz einfach ein Leben mit Perspektive. Die EU-Grenzschutzagentur Frontex versucht, das gezielt zu verhindern. Doch Europas Außengrenzen lassen sich nicht hermetisch verschließen.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help-layer_phonostarplayerUm Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Die Migrationsrouten verlagern sich, und an einigen wenigen Stellen konzentrieren sich Flüchtlinge und Migranten. So wie an der Landgrenze zwischen der Türkei und Griechenland. Ein Drittel der 112.000 irregulären Einwanderer kam 2011 über Griechenland in die EU.

Frontex-Grenzschützer, Migranten und ein griechischer Polizeichef sprechen über das Unterfangen, die europäische Grenze abzuschotten.

"Frontex - Ein Grenzregime wird besichtigt" im Überblick

Frontex - Ein Grenzregime wird besichtigt

von Caroline Nokel

Produktion: 2012

Sendezeit Di, 29.05.2012 | 11:05 - 12:00 Uhr
Sendung WDR 5 "Dok 5 - Das Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen