"In The Court Of The Crimson King" ist ein Meilenstein der Rock-Geschichte
"In The Court Of The Crimson King" ist ein Meilenstein der Rock-Geschichte © Wim Boshoff / freeimages.com

Classic Rock60er JahreMusiker-Porträt

Fünfzig Jahre "In The Court Of The Crimson King": Das Debüt-Album von King Crimson

Das Album "In The Court Of The Crimson King" ist ein Meilenstein der Rock-Geschichte und hat insbesondere den Progressive Rock mitgeprägt. "Nachtclub Classics" in NDR Info widmet dem Album eine eigene Sendung zusammen mit Mitgliedern aus der damaligen Zeit.

"In The Court Of The Crimson King" von King Crimson ist für die populäre Musik ein Meilenstein und wird bis heute als bahnbrechendes Werk für den Progressive Rock behandelt.

Es erschien am 10. Oktober 1969 und ist damit gerade fünfzig Jahre alt geworden. Das Album gilt als eins der einflussreichsten Alben der Rockgeschichte und doch klingt die Entstehungsgeschichte nicht sonderlich spektakulär: Nur zehn Tage hat die Aufnahmesession in den Londoner Wessex Studios gedauert.

Robert Fripp, der Bandleader von King Crimson, entließ jedoch schnurstracks nach diesem Debüt-Album die ganze Band. Er blieb bis heute die einzige Konstante der Band und wechselte die Mitglieder immer wieder einfach aus. Dennoch war die Band stets vom Erfolg gekrönt und veröffentlichte zahlreiche Alben, die ebenfalls Prog-Rock-Herzen höherschlagen ließen.

Das Album trägt eigentlich den vollen Titel "In The Court Of The Crimson King, An Observation By King Crimson" und ist als Anti-Kriegs-Album zu verstehen. Das furchterregende Cover-Artwork und die düsteren Texte sprechen eine deutliche Sprache. Die eklektisch jazzigen Momente und die ekstatischen musikalischen Ausraster eines "21st Century Schizoid Man", wechseln sich ab mit flächendeckenden Klangcollagen im klagenden Western-Stil wie in dem dem tief melancholischen Song "Epitaph".

In die Zeit passte das Album thematisch und musikalisch perfekt. Rock und Pop zeichnete sich ohnehin gerade durch Experimente aus und das Publikum war davon auch angetan.

King Crimson schaffte es dadurch schon mit dem Debüt-Album, sich in die Herzen der Musik-Avantgardisten zu spielen, die es bis heute lieben. "Nachtclub Classics" widmet dem Album eine Sendung zum fünfzigsten Geburtstag und erinnert sich zusammen mit Mitgliedern der ersten Besetzung von King Crimson (Ian McDonald, Greg Lake und Pete Sinfield) an das Album.

Fünfzig Jahre "In The Court Of The Crimson King": Das Debüt-Album von King Crimson im Überblick

Sendezeit Sa, 26.10.2019 | 23:05 - 00:00 Uhr
Sendung NDR Info "Nachtclub Classics"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen