Im Untergrund der Hauptstadt Helsinki wird Zivilschutz groß geschrieben
Im Untergrund der Hauptstadt Helsinki wird Zivilschutz groß geschrieben © Griszka Niewiadomski / freeimages.com

FeatureKultur & Literatur

Helsinki Underground – Das Unterirdische und das Oberirdische

Der NATO-Beitritt Finnlands am 4. April 2023 war keineswegs selbstverständlich, denn das Land im Norden Europas mit seiner langen Grenze zu Russland entschied sich für den Schutzschirm des westlichen Verteidigungsbündnisses als Folge des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Viel älter als die politische Entscheidung zum NATO-Beitritt ist jedoch das finnische Bewusstsein für Bedrohungen von außen, welches im Land unter der Erde beobachtet werden kann. Eine Stadt unter der Stadt, wo Zivilschutz großgeschrieben wird und im Untergrund der Hauptstadt Helsinki das widergespiegelt wird, was oben befürchtet wird.

"Helsinki Underground – Das Unterirdische und das Oberirdische" im Überblick

Helsinki Underground – Das Unterirdische und das Oberirdische

von Gunnar Köhne

Produktion: 2023

Sendezeit Sa, 06.04.2024 | 11:05 - 12:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Gesichter Europas"
Radiosendung