Die Bildungsreise führt die deutschen Streetworker in die ärmeren Stadtteile von Chicago
Die Bildungsreise führt die deutschen Streetworker in die ärmeren Stadtteile von Chicago © Robert Babiak jun. / PIXELIO

Leben & LiebeFeature

Jenseits des American Dream: Deutsche Sozialarbeiter unterwegs mit ihren US-Kollegen.

Wiebke Keuneke begleitet deutsche Sozialarbeiter - oder auch im amerikanischen Jargon "Streetworker" genannt - bei ihrer Bildungsreise in Amerika und dokumentiert die Reiseerfahrungen der Teilnehmer.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Sozialarbeiter sind häufig die einzigen Personen mit denen obdachlose oder straffällige Jugendliche noch reden. Sie arbeiten auf der Straße oder besuchen die Jugendlichen im Gefängnis. Das amerikanische Pendant zu ihnen sind die sogenannten Streetworker.

Ihre Arbeitsweise würden die deutschen Kollegen gerne kennenlernen. Daher bietet der Deutsch-Amerikaner Olad Aden für seine Kollegen die Gelegenheit eine Bildungsreise nach Amerika an, um einen Einblick in die amerikanische Arbeitsweise zu gewähren.

Sie werden die Jugendhaftanstalt von Chicago und Detroit besuchen. Ebenso erhalten sie die Möglichkeit mit den amerikanischen Sozialarbeitern, Polizisten und sogar Politikern ins Gespräch zu kommen.

"Jenseits des American Dream: Deutsche Sozialarbeiter unterwegs mit ihren US-Kollegen." im Überblick

Jenseits des American Dream: Deutsche Sozialarbeiter unterwegs mit ihren US-Kollegen.

von Wiebke Keuneke

Sendezeit Mi, 18.12.2019 | 15:05 - 15:30 Uhr
Sendung SWR2 "Leben"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen