SWR2-Logo
© SWR2

Feature

Jenseits von Wir - Ein norwegisches Besatzungskind und seine Eltern

Helen ist ein "Tyskerbarn" - ein Deutschenkind: Geboren wurde sie 1946 in Trondheim. Ihre Mutter Norwegerin, ihr Vater Soldat der deutschen Wehrmacht. Als dieser Norwegen nach Kriegsende verlassen musste, hielten die Eltern über Briefe Kontakt, die Helen nach deren Tod auf dem Dachboden in der Nähe von Leipzig fand. Briefe, die von der Sehnsucht nach einem gemeinsamen Leben erzählen.

Erst fünf Jahre später ist die Familie in der DDR zusammen gekommen. Hat sich die Sehnsucht nach dem gemeinsamen Glück erfüllt?

"Jenseits von Wir - Ein norwegisches Besatzungskind und seine Eltern" im Überblick

Jenseits von Wir - Ein norwegisches Besatzungskind und seine Eltern

von Karoline Knappe

Sendezeit Mi, 10.01.2018 | 19:05 - 20:00 Uhr
Sendung SWR2 "Tandem"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen