Johann Sebastian Bach hat mit der Matthäuspassion eins der bedeutendsten Werke der klassischen Musik geschrieben
Johann Sebastian Bach hat mit der Matthäuspassion eins der bedeutendsten Werke der klassischen Musik geschrieben © Elias Gottlob Haußmann / Wikimedia Commons / Public Domain

Klassische MusikKinder-Musik

Johann Sebastian Bach: Die Matthäuspassion | Teil 1 von 2

Teil 1/2 | Etwa im Jahre 1727, begibt sich Carl Philipp Emanuel Bach unbemerkt in die Thomaskirche von Leipzig, um seinen Vater Johann Sebastian Bach bei der Komposition der Matthäuspassion zu beobachten. Die Kompositionsarbeit an der Passion fiel Johann Sebastian Bach schwer.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Carl Philipp Emanuel Bach war der zweite Sohn von Johann Sebastian Bach. Er war einer der berühmtesten Komponisten und Kirchenmusiker aus der Familie Bach.

Seine Neugier, dem Vater bei der Arbeit zuzuschauen war größer als die Angst vor seinem Zorn. Er durfte sich nur nicht von ihm erwischen lassen. Denn der Vater konnte sehr ungemütlich werden, wenn er bei seiner Arbeit gestört wurde.

Als Carl Philipp in seinem Versteck die Töne der Matthäuspassion erklingen hört, durchlief ihm eine Gänsehaut. Die Musik erklang sowohl bedrohlich, als auch wunderschön und traurig zugleich.

"Johann Sebastian Bach: Die Matthäuspassion" im Überblick

Johann Sebastian Bach: Die Matthäuspassion

Sendezeit Sa, 11.04.2020 | 17:05 - 18:00 Uhr
Sendung BR-KLASSIK "Do Re Mikro"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen