Ist die größere Wohnung überhaupt noch im finanziellen Rahmen?
Ist die größere Wohnung überhaupt noch im finanziellen Rahmen? © GG-Berlin / PIXELIO
Live

Ratgeber

Knappen Wohnraum optimal nutzen - Live von der Möbelmesse in Köln

Wie klein kann Wohnraum sein, in dem man sich trotzdem noch pudelwohl fühlt? Es gibt Projekte, wie zum Beispiel das Tiny-House-Projekt, den immer knapper werdenden Wohnraum optimiert. Eine Umgestaltung schein nötig zu sein. "Sprechstunde" sieht sich auf der Möbelmesse nach dem Thema um.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Steigende Immobilienpreise, unaufhaltsam kletternde Mieten: Immer mehr Menschen überlegen, ob sie sich einen Umzug in eine größere Wohnung überhaupt noch leisten können. Innenarchitekten und Designer tüfteln deshalb an neuen Konzepten, um Wohnraum neu zu gestalten und optimal zu nutzen: Aus Betten werden Regale, die Küche wandert ins Wohnzimmer.

Auf der Möbelmesse Köln schauen wir uns diese Möglichkeiten an und testen Gestaltungmöglichkeiten für kleine Wohnungen.

Wie lassen sich die eigenen vier Wände platzsparend und möglichst preiswert einrichten? Was kann ich als Wohnungsinhaber selbst machen, was muss ich kaufen? Und kann man auf 7,2 Quadratmetern tatsächlich leben, wie es in Frankfurt mit dem Projekt Cubity versucht wird?

Darüber sprechen wir mit Expertinnen und Experten und Ihnen, den Hörerinnen und Hörern, live auf der Möbelmesse Köln.

Knappen Wohnraum optimal nutzen - Live von der Möbelmesse in Köln im Überblick

Sendezeit Do, 18.01.2018 | 10:08 - 11:30 Uhr Da die Sendung live übertragen wird, können sich
Anfang/Ende der Sendung verschieben!
Sendung Deutschlandfunk "Journal am Vormittag - Marktplatz"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen