Das Erbe der Tito-Ära: Die Braunkohleproduktion.
Das Erbe der Tito-Ära: Die Braunkohleproduktion. © Klaus Stenzel / freeimages.com

Kultur & LiteraturWissenschaft & TechnikFeature

Kohle-Kraft im Kosovo: Europas schwarze Lunge

Der junge und geschwächte Staat Kosovo besitzt noch einige Altlasten aus der Tito-Ära. Es ist die Braunkohleproduktion, die zur größten Umweltverschmutzung in Europa gehört. Die Folgen sind im Land sichtbar: Hohe Krebsraten und Luftwerte, die noch über die von Delhi oder Peking liegen. Ein Feature.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Die Zukunft des jungen und entwicklungsbedürftigen Staates Kosovo hat nicht nur gegen die Korruption, Abwanderung der jüngeren Generation und ethnischen Konflikten zu Kämpfen, sondern auch mit dem Erbe der Tito-Ära.

Das Land besitzt global das fünftgrößte Braunkohlevorkommen. Die Energieversorgung des Landes stammt zu 95 % aus Braunkohle. Ihre maroden Kraftwerke aus sowjetischer Herstellung verursacht jedoch hohe Krebsraten und Feinstaub, die den Menschen und die Umwelt gravierend belasten. Momentan stellt nur die EU eine Hilfe von 75 Millionen Euro für moderne Luftfilter in Kraftwerken in Aussicht.

"Kohle-Kraft im Kosovo: Europas schwarze Lunge" im Überblick

Kohle-Kraft im Kosovo: Europas schwarze Lunge

von Christoph Kersting

Sendezeit Mo, 06.12.2021 | 08:30 - 09:00 Uhr
Sendung SWR2 "Wissen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen