Im Werk "Heimat" beschäftigt sich Nora Krug mit ihrer NS-Familiengeschichte
Im Werk "Heimat" beschäftigt sich Nora Krug mit ihrer NS-Familiengeschichte © congerdesign / pixabay.com

Talk

Nora Krug, Graphic-Novel-Autorin und Illustratorin

Nora Krug, eine in den USA lebende deutsche Graphic Novelistin, beschäftigt sich in ihrem Werk "Heimat" mit der NS-Geschichte ihrer Familie. Zum zweiten Jahrestag des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine veröffentlicht sie "Im Krieg: Zwei illustrierte Tagebücher aus Kiew und St. Petersburg".

Die Graphic Novel mit dem Titel "Heimat " beschäftigt sich mit der NS-Geschichte vn Noras Familie. Nach ihrem Studium zog sie nach New York, heiratete in eine jüdische Familie ein. Die USA ist nun seit 20 Jahren ihr Zuhause.

Pünktlich zum zweiten Jahrestag des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine wird die deutsche Ausgabe von "Im Krieg: Zwei illustrierte Tagebücher aus Kiew und St. Petersburg" veröffentlicht. Für dieses Projekt begleitete Nora ein ganzes Jahr lang eine ukrainische Journalistin und einen russischen Künstler. Wöchentlich stellte sie beiden die Frage, was dieser Krieg für sie persönlich bedeutet. Ursprünglich stammt Nora Krug aus Karlsruhe.

Nora Krug, Graphic-Novel-Autorin und Illustratorin im Überblick

Sendezeit Sa, 17.02.2024 | 17:05 - 17:50 Uhr
Sendung SWR2 "SWR2 Zeitgenossen"
Radiosendung