Die Überbelastung von Krankenhauspersonal in der Notfallmedizin. Gibt es Lösungen?
Die Überbelastung von Krankenhauspersonal in der Notfallmedizin. Gibt es Lösungen? © Kurhan / freeimages.com

FeatureKultur & LiteraturWissenschaft & Technik

Notfallmedizin am Limit – Was gegen die Überlastung hilft

Die Zahl der mobilen Rettungseinsätze und Notaufnahmen hat sich verdoppelt, aber fast jeder Dritte benötigt keine akute Hilfe. Ärzte sind überfordert, da die Notfallversorgung Fachwissen aus verschiedenen Bereichen notwendig ist. Eine Reform ist gerade beim Gesundheitsministerium in Planung.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

In den letzten zwei Jahrzehnten ist die Anzahl der mobilen Rettungseinsätze und Notaufnahme-Patient*innen um das Doppelte gestiegen.

Allerdings benötigt fast ein Drittel der Personen, die einen Notdienst in Anspruch nehmen, keine akute Hilfe. Dies führt zu einer Überlastung des medizinischen Personals, das teilweise auch fachlich überfordert ist, da die Notfallversorgung Fachwissen aus verschiedenen Bereichen der Medizin heranziehen muss.

Um dieses Problem anzugehen, plant das Gesundheitsministerium eine Reform, die darauf abzielt, Bagatellfälle von Notdiensten fernzuhalten und einen Facharzt für Notfallmedizin einzuführen. Doch ist das genug?

"Notfallmedizin am Limit – Was gegen die Überlastung hilft" im Überblick

Notfallmedizin am Limit – Was gegen die Überlastung hilft

von Peggy Fuhrmann

Sendezeit Mi, 13.12.2023 | 08:30 - 09:00 Uhr
Sendung SWR2 "Wissen"
Radiosendung