Wie sich Urlaubsregionen gegen den Massentourismus stämmen
Wie sich Urlaubsregionen gegen den Massentourismus stämmen © Cimabue / pixabay.com

FeatureKultur & LiteraturWissenschaft & Technik

Overtourism – Wie sich Urlaubsregionen vor dem Kollaps schützen

Der Massentourismus ist ein lukratives Geschäft, aber auch ein riesiges Problem. Städte wie Venedig, Barcelona und Berlin, Inseln wie Mallorca, Teneriffa und Rügen, sowie Regionen wie der Spreewald und die Alpen suchen nach Lösungsmöglichkeiten, ohne die Besucher abzuschrecken.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Der Tourismus in Massen ist nicht nur ein lukratives Geschäft, sondern auch ein gewaltiges Problem: Souvenirläden und Gaststätten verdrängen das authentische Leben, Müll und Abwasser belasten die Infrastruktur, Wohnraum wird knapp und die Natur leidet.

Beliebte Orte wie Venedig, Barcelona und Berlin, Mallorca, Teneriffa und Rügen, der Spreewald und die Alpen sind auf der Suche nach Lösungen: Tagesbesucher sollen Kurtaxen zahlen, die Anzahl der Betten und Eintrittskartenkontingente begrenzt werden. Diese Maßnahmen sollen dazu dienen, einen der wichtigsten Wirtschaftszweige der EU zu regulieren, ohne dabei die Touristen abzuschrecken.

"Overtourism – Wie sich Urlaubsregionen vor dem Kollaps schützen" im Überblick

Overtourism – Wie sich Urlaubsregionen vor dem Kollaps schützen

von Stephanie Eichler

Sendezeit Mi, 26.06.2024 | 08:30 - 09:00 Uhr
Sendung SWR Kultur "Wissen"
Radiosendung