Heute kennt ihn jeder Jazzfan: Pat Metheny
Heute kennt ihn jeder Jazzfan: Pat Metheny © NDR/Picture Alliance/ZB-Photo Lutz Knauth

JazzKonzert

Pat Metheny Quartet

Heute ist er einer der Jazzgrößen schlechthin, um die kein Gitarrist des Genres herum kommt: Pat Metheny. Mit 23 nahm er ein kleines Studiokonzert in Hamburg auf, das nun im Rahmen des ARD Radiofestivals aus den Archiven geholt wird.

Im trubeligen Hamburger Rotherbaum befindet sich ein seit 1958 von den unterschiedlichsten Musikern frequentiertes Studio an, in dem sich schon so einige Künstler den Grundstein für eine steile Karriere gelegt haben. Das Rolf-Liebermann-Studio zeichnete für rund 600 Bands und mehr Musiker NDR-Konzerte auf, darunter auch vor dreißig Jahren eines des Gitarissten Pat Metheny. 

Mit seiner damaligen Band, bestehend aus Lyle Mays (Klavier und Synthesizer), Mark Egan (Bass) und Danny Gottlieb (Schlagzeug), nahm er das Publikum in Beschlag, und das mit nur 23 Jahren. Schon dort erahnte NDR-Jazzredakteur Michael Naura das Potenzial des jungen Jazzmusikers, heute ist er ein Grundpfeiler des Jazz und jedem aus jener Welt bekannt.

Heute spielt er immer noch über zweieinhalb stündige Konzerte, in die er natürlich keine Pausen einbaut. Und beim ARD-Radiofestival.

Pat Metheny Quartet im Überblick

Pat Metheny Quartet

Rolf-Liebermann-Studio, Hamburg

März 1978

Sendezeit Mo, 16.07.2018 | 23:35 - 00:00 Uhr
Sendung WDR 3 "ARD Radiofestival: Jazz"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen