Ihre Liebe zur Literatur entdeckte Huvstedt schon als kleines Mädchen
Ihre Liebe zur Literatur entdeckte Huvstedt schon als kleines Mädchen © Piktor08 at German Wikipedia / Wikimedia Commons / CC BY 2.0

Feature

Reading, Thinking, Looking - Eine Begegnung mit der Schriftstellerin Siri Hustvedt

Der Text erkundet, wie wir sehen, erinnern und fühlen. Es wird über das Schlafen, Träumen und Sprechen nachgedacht. Die Autorin schreibt aus Neugier, was es bedeutet, Mensch zu sein.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Wie betrachten, wie erinnern, wie fühlen wir uns? Was bedeutet das Schlafen, Träumen und Reden? Weshalb schreibt sie? "Mich treibt eine tiefe Neugierde an, was es bedeutet, ein Mensch zu sein", äußert sich dazu die Schriftstellerin Siri Hustvedt.

Es sind elementare Fragen, mit denen sich die Autorin Siri Hustvedt in ihren essayistischen Werken auseinandersetzt. Sie hat sich mit Philosophie, Psychoanalyse, Neurowissenschaften und Bildender Kunst befasst. "Ich bin überzeugt", sagt sie, "dass man den Menschen aus der Sicht verschiedener Disziplinen verstehen muss." Sie bezeichnet sich selbst als intellektuelle Nomadin, die den Status der Außenseiterin pflegt, zwischen den Disziplinen steht und nirgendwo richtig hineinpasst.

Zum Autor

Hustvedt kam 1955 in einer Kleinstadt in Minnesota zur Welt. Ihre Mutter war eine Einwanderin aus Norwegen, ihr Vater ein norwegisch-amerikanischer Staatsbürger. "Wir gehörten dazu und doch auch irgendwie nicht." Bereits in jungen Jahren erlebt sie in der vertrauten Umgebung das Gefühl des Fremdseins und die Sehnsucht nach dem "Anderswo". Sie wagte als junge Frau den Schritt nach New York. Dort traf sie auf den unbekannten Dichter Paul Auster, mit dem sie seit über 30 Jahren liiert ist. Weshalb sie schreibt? Dazu meint sie: "Mich treibt eine tiefe Neugierde an, was es bedeutet, ein Mensch zu sein."

"Reading, Thinking, Looking - Eine Begegnung mit der Schriftstellerin Siri Hustvedt" im Überblick

Reading, Thinking, Looking - Eine Begegnung mit der Schriftstellerin Siri Hustvedt

von Janko Hanushevsky

Produktion: 2016

Sendezeit Di, 23.07.2024 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Feature"
Radiosendung