Samstagsrundschau-Logo

Kultur & LiteraturPolitikTalk

Samstagsrundschau

Das kontroverse Interview mit dem Gast der Woche. Oder die Sendung, die BundesrätInnen und ManagerInnen, Kulturschaffenden und PolitikerInnen die Gelegenheit gibt, ihre Position in mehr als einem kurzen Statement darzulegen.  

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Folgen von Samstagsrundschau

14 Folgen
  • Folge vom 28.11.2020
    Wintersport um welchen Preis?
    Deutschland, Frankreich, Italien wollen ihre Wintersportorte bis ins neue Jahr geschlossen halten. Die Schweiz und Österreich finden skifahren über die Festtage vertretbar – so auch Hans Wicki, der Präsident von Seilbahnen Schweiz. Riskiert die Schweiz damit zum Superspreader in Europa zu werden? Die Corona-Infektionszahlen sinken derzeit in den meisten Kantonen. Trotzdem hat der Bundesrat am Freitag die Bergkantone aufgefordert, ihre Schutzkonzepte für den Wintertourismus nochmals zu überarbeiten. Es müsse klar sein, was passiert, wenn die Schutzkonzepte nicht funktionieren, betonte Gesundheitsminister Berset. Für die Bergbahnen, die sich seit Monaten auf die Wintersaison vorbereiten, eine ungemütliche Lage. Was können sie tun? Und wie verhindern sie eine dritte Welle mitten in der Wintersaison? Der Nidwaldner FDP-Mann Hans Wicki hat im Herbst zudem gefordert, auch in Krisenzeiten müssten die Massnahmen des Bundesrates breiter reflektiert werden. Das Covid-19 Gesetz stehe auf wackligen Beinen. Was treibt ihn an, und wo genau hat der Bundesrat Fehler gemacht? Hans Wicki, der auch schon für den Bundesrat kandidiert hat, nimmt Stellung in der «Samstagsrundschau».
    Jetzt anhören
    • im Online-Player
    • im phonostar-Player
    • Was ist das?
      Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
  • Folge vom 21.11.2020
    mit Bundesrat Ueli Maurer
    Viele Unternehmen der Reisebranche, der Eventbranche, der Hotellerie und der Gastronomie kämpfen mit grossen Problemen und stehen vor dem Aus. Eine Hoffnung ist die Hilfe für so genannte Härtefälle. Diese soll ab dem 1. Dezember bereitstehen.  Zudem hat der Bundesrat diese Woche die bereit gestellte Summe von 400 Millionen auf eine Milliarde aufgestockt. Die grosse Frage ist, ob das reicht und ob die Hilfe rechtzeitig bei den betroffenen Unternehmen ankommt. Anfänglich hiess es, die Hilfe für Härtefälle sei ab dem 1. Februar 2021 bereit, dann wurde der 1. Januar genannt und jetzt gilt der 1. Dezember. Hinter dieser Beschleunigung soll auch Bundesrat Ueli Maurer stehen. Er hat diese Woche ebenso bekannt gegeben, dass der Bund und die Kantone den Härtefall-Fonds von 400 Millionen auf eine Milliarde aufstocken. Umsetzen müssen das alles nun die Kantone. Sie werden die Gesuche von Unternehmen entgegennehmen und dann entscheiden, wer Hilfe bekommt und wer nicht. Doch sind die Kantone unterschiedlich gut vorbereitet, die einen können ab dem 1. Dezember loslegen, die anderen müssen erst noch die gesetzliche Grundlage schaffen. Zudem muss davon ausgegangen werden, dass die Kantone auch unterschiedlich streng und grosszügig sein werden. Die Sorge ist deshalb gross, dass ein kantonaler Flickenteppich entsteht und dass viele Erwartungen wohl erst in Monaten erfüllt werden können, also möglicherweise zu spät. Das sind erfreuliche und unerfreuliche Perspektiven gleichzeitig. Bundesrat und Finanzminister Ueli Maurer nimmt zu all dem Stellung. Er ist Gast in der «Samstagsrundschau» bei Oliver Washington.
    Jetzt anhören
    • im Online-Player
    • im phonostar-Player
    • Was ist das?
      Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
  • Folge vom 14.11.2020
    Jörg Gasser, Direktor der Bankiervereinigung
    Raiffeisen, die drittstärkste Bank der Schweiz, tritt aus der Bankiervereinigung aus – nach über 100 Jahren und gut ein Jahr, nachdem Jörg Gasser die Direktion der Vereinigung übernommen hat. Wie konnte es so weit kommen?  Ist das der Anfang vom Ende der einst so kräftigen Branchenstimme? Und, was tut die Bankiervereinigung angesichts der wachsenden Risiken für den Bankenplatz? Er sollte frischen Wind bringen und die Risse im Gefüge der über 100-jährigen Branchenorganisation kitten. Mit dem Antritt des ehemaligen Diplomaten Jörg Gasser als Direktor der Bankiersvereinigung wurden grosse Hoffnungen verbunden. Diese Woche nun kam es trotzdem zum Knall. Raiffeisen, die drittgrösste Schweizer Bank, tritt aus. Man fühle sich nicht mehr vertreten von der Bankiervereinigung, heisst es bei der Genossenschaftsbank. Die auslandorientierten Banken seien dort zu stark. Was lief da falsch und was unternimmt Jörg Gasser, um weitere Austritte zu verhindern? Jörg Gasser nimmt in der «Samstagsrundschau» auch Stellung zu den wachsenden Risiken für den Finanzplatz Schweiz. Die Finanzmarktaufsicht FINMA hat diese Woche gewarnt, dass die Corona-Krise bestehende Risiken noch vergrössere – insbesondere Cyberangriffe machen den Banken zu schaffen. Gleichzeitig hat das Bundesamt für Umwelt festgestellt, dass die Banken in Sachen Klimarisiken noch lange nicht in Übereinstimmung sind mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens. Jörg Gasser ist Gast in der «Samstagsrundschau» bei Klaus Ammann.
    Jetzt anhören
    • im Online-Player
    • im phonostar-Player
    • Was ist das?
      Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
  • Folge vom 07.11.2020
    Oberster Volkswirtschaftsdirektor will Geld vom Bund
    Ein Härtefallfonds für notleitende Unternehmen – den organisieren und finanzieren Bund und Kantone gemeinsam. Aber Christoph Brutschin, dem Präsidenten der kantonalen Volkswirtschaftsdirektoren, reicht das nicht: Er fordert zusätzliche Hilfen vom Bund. Die zweite Welle der Corona-Pandemie fordert nicht nur gesundheitlich ihren Tribut, sondern auch wirtschaftlich. In der Westschweiz sind viele Restaurants, Fitnesscenter und andere Geschäfte wieder geschlossen. Und auch im Rest der Schweiz gelten Sperrstunde, Personenbeschränkungen und erweiterte Maskenpflicht. Die Löcher in den Finanzbüchern vieler Unternehmen wachsen. Das Risiko von Entlassungen und Konkursen steigt. Der Basler Regierungsrat Christoph Brutschin ist Präsident der kantonalen Volkswirtschaftsdirektoren-Konferenz. Er begrüsst, dass Bund und Kantone gemeinsam einen Härtefallfonds für Firmen in Existenznöten aus dem Boden stampfen und den auch gemeinsam finanzieren. Er dämpft aber sogleich die Erwartungen: Das Geld reiche nicht aus. Der Bund müsse weitere Mittel bereitstellen. Warum machen die Kantone die hohle Hand beim Bund? Wäre es nicht an ihnen, ihrer Wirtschaft vor Ort unter die Arme zu greifen? Der Basler Regierungsrat Christoph Brutschin, der die Konferenz der kantonalen Volkswirtschaftsdirektoren präsidiert, ist zu Gast in der «Samstagsrundschau» bei Eveline Kobler.
    Jetzt anhören
    • im Online-Player
    • im phonostar-Player
    • Was ist das?
      Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X