Die Kunst der Verführung
Die Kunst der Verführung © Oliver Gruener / freeimages.com

FeatureKultur & LiteraturWissenschaft & Technik

Sexuelle Verführung – Zwischen Kunst und Grenzüberschreitung

Casanova und Bergerac waren einst Meister der Verführung, doch heute ist ihre Art in Verruf geraten. Die MeToo-Bewegung sensibilisiert für Grenzverletzungen und Machtmissbrauch, doch geht damit auch das Spielerische im Umgang der Geschlechter verloren?

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Im 18. und 17. Jahrhundert waren Giacomo Casanova und Cyrano de Bergerac als Meister der Verführung bekannt.

Heutzutage ist ihre Art, Frauen zu umgarnen und zu sexuellen Handlungen zu verführen, in Verruf geraten.

Die MeToo-Bewegung hat das Bewusstsein für Grenzverletzungen und Machtmissbrauch geschärft. Allerdings droht damit, auch die spielerische Komponente im Umgang zwischen den Geschlechtern verloren zugehen. Ist dann die Unterscheidung zwischen willkommenem Flirt und sexistischer Anmache noch möglich? Es gibt immer noch Menschen, die sich wünschen, verführt zu werden.

"Sexuelle Verführung – Zwischen Kunst und Grenzüberschreitung" im Überblick

Sexuelle Verführung – Zwischen Kunst und Grenzüberschreitung

von Lukas Meyer-Blankenburg

Sendezeit Mi, 14.02.2024 | 08:30 - 09:00 Uhr
Sendung SWR2 "Wissen"
Radiosendung