Es gibt keine Limits auf dem Board
Es gibt keine Limits auf dem Board © Free-Photos/pixabay.com

PolitikWirtschaftKultur & LiteraturFeature

Skateboarding

Skateboarden ist eher eine Lebenseinstellung, als ein Sport. Elisabeth Weilenmann geht der Faszination nach, die sich hinter dem rollenden Brett verbirgt.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Skateboarden kann man viel mehr als Lebenseinstellung sehen, als als bloßen Sport. Auch wenn die Tricks einiges an Körperbeherrschung und technischer Versierheit, vor allem aber an Übung bedürfen. Tony Hawk war der erste, dem eine zweieinhalbfache Drehung um die Körperlängsachse plus Landung auf dem Skateboard gelang. Seitdem eifern ihm Tausende nach.

Was macht den Reiz dieser Tricks aus? Sein Kollege Lance Mountain bemerkt dazu: “Es ist nicht das Skateboarden, das dich zum Skateboarder macht. Nicht mehr damit aufhören zu können, das macht dich zum Skateboarder.“ Generell kann man feststellen, dass es sich um einer Männerdomäne handelt, zumindest im Profibereich. Die erste professionelle Skaterin heißt Elissa Steamer, und sie gibt gerne Auskunft über ihre Leidenschaft.

"Skateboarding" im Überblick

Skateboarding

von Elisabeth Weilenmann

Produktion: 2018

Sendezeit Di, 18.12.2018 | 20:05 - 21:00 Uhr
Sendung NDR Kultur "Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen