Die schönen Zeiten mit seiner Tochter Tirza sind vorbei
Die schönen Zeiten mit seiner Tochter Tirza sind vorbei © Benjamin Earwicker/stock.xchng

Krimi

"Tirza - Die Miete" - Ein Vater fällt aus der Vaterrolle | Teil 1 von 3

Teil 1/3 | Jürgen Hofmeester führt ein erfolgreiches Leben, wohnt gut situiert in Amsterdam und geht in seiner Vaterrolle auf. Doch als seine geliebte Tochter Tirza mit dem Abitur in der Tasche ins Ausland gehen möchte, zieht es Hofmeester den Boden unter den Füßen weg und er fällt aus seiner Vaterrolle.

Jörgen Hofmeester, Ende fünfzig, gutsituiert, wohlhabend, arbeitet als Lektor in einem renommierten Verlag.

Er hat sich im besten Viertel Amsterdams häuslich eingerichtet und geht ganz auf in seiner Vaterrolle. Vor allem, seit seine Frau ihn verlassen hat und die ältere Tochter ausgezogen ist, lebt er nur noch für Tirza.

Um Tirza, die jüngere Tochter, kreisen alle seine Gedanken. Mit ihr hat er sich ein symbiotisches Leben zu zweit aufgebaut. Dann kommt als großer Einschnitt das Abitur. Danach will sie nach Afrika gehen.

Damit hat Hofmeester ausgedient - und das führt schon im Vorfeld zu einer schweren Krise. Rabiat schwinden alle Gewissheiten; nichts scheint mehr sicher.

"Tirza" im Überblick

Tirza

von Arnon Grünberg, Uta-Maria Heim

Produktion: 2015

Sendezeit Fr, 21.09.2018 | 22:33 - 23:30 Uhr
Sendung SWR2 "SWR2 Krimi"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen