Emotional, sprachgewandt und romantische Bilder - diese Qualitäten zeichnen die Songs von Andrew Hozier-Byrne aus
Emotional, sprachgewandt und romantische Bilder - diese Qualitäten zeichnen die Songs von Andrew Hozier-Byrne aus © Universal Music

Bunt gemischtKonzert

Trotz Gospel kein Freund der Kirche - Hozier live beim Reeperbahn Festival

Der Singer/Songwriter Andrew Hozier-Byrne, besser bekannt als Hozier, wurde im streng katholischen Irland geboren. Seine von Blues, Soul und Gospel geprägten Lieder thematisieren immer wieder Religion und Kirche - und hinterfragen sie kritisch. So auch sein großer Hit "Take Me to Church".

"Take Me to Church" war sicherlich einer der stärksten Songs des Jahres 2014: Hingebungsvoll gesungen vom irischen Sänger und Songschreiber Andrew Hozier-Byrne, kurz Hozier - inbrünstig, voller Gospel und Soul.

Aber es gibt noch einen anderen Grund, warum das Video zur gleichnamigen EP 2013 im Netz für großes Aufsehen sorgte. Während Hozier "Amen. Amen. Amen" intoniert, sieht man Männer gegenseitig Zärtlichkeiten austauschen, die dann aber von Maskierten überfallen werden - ein Gleichnis auf unsere Zeit, auf Homophobie und Pharisäertum. Hozier, der am 17. März, dem St. Patrick´s Day 1990 geboren wurde, beschränkt das nicht auf das tief katholische Irland.

Auch musikalisch schaut er weit über den irischen Songwriter-Horizont hinaus, er wird als Sohn eines Bluesmusikers inspiriert von John Lee Hooker und Muddy Waters, von Motown-Soul, Gospel und Mississippi-Blues. Mit seiner prägnanten Stimme ist Hozier tief verwurzelt in traditionellen Sounds und scheut sich trotzdem nicht, inhaltliche und musikalische Grenzen zu durchbrechen.

Trotz seiner Kritik an der Religion ist das "Take Me to Church" an diesem Abend recht wörtlich zu nehmen: Am 21. Februar spielte Hozier in der Kulturkirche in Köln. NDR Blue sendet den Konzertmitschnitt

Hozier im Überblick

Hozier

Kulturkirche, Köln

21.02.19

Sendezeit Mo, 15.04.2019 | 20:05 - 22:00 Uhr
Sendung NDR Blue "NDR Blue In Concert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen