Viele Kranke müssen vor ihrem Lebensende unnötige Maßnahmen mitmachen.
Viele Kranke müssen vor ihrem Lebensende unnötige Maßnahmen mitmachen. © Albrecht E. Arnold / pixelio.de / PIXELIO

NachrichtenMedienPolitikWirtschaftFeature

Übertherapie am Lebensende - Der Umgang mit Sterbenskranken

Menschen retten kann unser Gesundheitssystem gut. Nicht vorgesehen dabei ist jedoch, schwerkranke Menschen über ihren Zustand aufzuklären und ihnen Behandlungsalternativen aufzuzeigen. So leiden viele Sterbenskranke unnötig. Gerade Krebskranke sind davon oft betroffen.

Zehn Prozent der deutschen Krebskranken müssen in den letzten 30 Tagen vor ihrem Tod noch eine aggressive Chemotherapie durchmachen, welche mehr Schaden anrichtet, als sie nützt. Mit Palliativmedizin könnten sie besser und sogar manchmal länger leben.

"Übertherapie am Lebensende - Der Umgang mit Sterbenskranken" im Überblick

Übertherapie am Lebensende - Der Umgang mit Sterbenskranken

von Martina Keller

Produktion: 2019

Sendezeit Sa, 31.07.2021 | 18:00 - 19:00 Uhr
Sendung Bremen Zwei "ARD Radiofeature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen