Der Wahlkampf in den USA findet bereits bei den Kleinsten an, in der Schule
Der Wahlkampf in den USA findet bereits bei den Kleinsten an, in der Schule © Snickup / freeimages.com

FeatureLeben & Liebe

Versteckter Wahlkampf – Wie Konservative in Texas die Bildung kapern

Bildung ist ein wichtiges USA-Wahlkampfthema 2024. Republikaner wollen die Privatschulen fördern und das öffentliche Schulsystem abbauen, wie es bereits in Texas geschieht: Bestimmte Lehrbücher werden vorgegeben und man schreibt den Lehrern vor, wie sie sich gegenüber Rassismus verhalten sollen.

Im Jahr 2024 finden in den USA Präsidentschaftswahlen statt. Bereits jetzt wird Bildung als wichtiges Thema im Wahlkampf diskutiert. Viele Republikaner setzen sich dafür ein, das öffentliche Schulsystem zugunsten privater Schulen zu reduzieren.

Im größten Bundesstaat Texas ist dies bereits seit einigen Jahren zu beobachten, wo die republikanische Regierung öffentliche Schulen attackiert und Gesetze erlässt, die bestimmte Bücher an Schulen verbieten und vorschreiben, wie Lehrer sich gegenüber Rassismus aussprechen sollen. Eltern und Bibliothekarinnen berichten von ihren Bemühungen, ihre Schulen zu schützen.

"Versteckter Wahlkampf – Wie Konservative in Texas die Bildung kapern" im Überblick

Versteckter Wahlkampf – Wie Konservative in Texas die Bildung kapern

von Lara Lorenz

Sendezeit Mi, 14.02.2024 | 15:05 - 15:30 Uhr
Sendung SWR2 "Leben"
Radiosendung