Greta Thunberg ist eine von vielen Personen, die lautstark gegen die aktuelle Klimapolitik demonstrieren
Greta Thunberg ist eine von vielen Personen, die lautstark gegen die aktuelle Klimapolitik demonstrieren / "Greta Thunberg at the Parliament" © European Parliament from EU / Wikimedia Commons / CC BY 2.0

PolitikFeature

Vor, während oder nach der Apokalypse - Wo stehen wir heute?

Wenn es nach Greta Thunberg geht, würde sie zum jetzigen Zeitpunkt die Notbremse, in Sachen Klimaverschmutzung und den politischen Standpunkt zum Klimaschutz, ziehen. Es sei nicht mehr fünf vor zwölf, sondern nach zwölf! Über diese klare Feststellung diskutiert dieses Feature.

Die Philosophin Marina Garcés betrachtet unsere Gegenwart als eine desaströse Zeit, wo die Menschen ihre eigene Umwelt und damit auch ihre Existenz zerstören.

Die Lösung zur Rettung, liegt nach IT-Experten Meinung von Evgeny Morozov nur in der Technik. Und der französische Wissenschaftstheoretiker Bruno Latour will wissen, wo die Menschen gegenwärtig zu diesem Standpunkt stehen.

Denn ein Teil beschäftigt sich nur mit theoretischen Ansätzen der Klimakatastrophe und andere gehen auf die Barrikaden: Ihr Slogan sagt deutlich, wo sie stehen. "Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut."

"Vor, während oder nach der Apokalypse - Wo stehen wir heute?" im Überblick

Vor, während oder nach der Apokalypse - Wo stehen wir heute?

von Barbara Eisenmann

Produktion: 2020

Sendezeit Fr, 17.01.2020 | 20:05 - 21:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Das Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen