Manchmal platzt einem einfach vor Wut der Kragen
Manchmal platzt einem einfach vor Wut der Kragen © Bob Smith / freeimages.com

Kultur & LiteraturPolitikWirtschaftFeature

Wut - Über ein explosives Gefühl

Wut ist ein Grundgefühl, doch jeder geht anders mit ihr um, genau wie sich auf verschiedene Arten äußern kann. Über eine explosives Empfindung.

Manche werden leise und bruddeln in sich hinein, anderen steigt die Galle in den Hals, dem anderen platzt sprichwörtlich der Kragen. Das heiße Gefühl von Wut kennt jeder, doch die Auslöser dafür variieren – ebenso wie der Umgang damit: Es gibt die Verdränger und die Ausraster, die heimlich cholerischen und die, die zu Tränen neigen.

Manche aber wissen aus ihrer Wut eine Kunst zu machen und sie professionell einzusetzen: Kabarettisten wie Mathias Egersdörfer oder Gernot Hassknecht bringen mit ihren Eruptionen das Publikum zum Toben. Und manch Politiker wirkt dadurch authentischer und bestreitet mit dieser fragwürdigen Charaktereigenschaft einen erfolgreichen Wahlkampf.

Diese Sendung von "Freistil" widmet sich der Wut mit ihren beiden Seiten der Medaille. Liegt Wut gerade im Trend? Wohin mit der Wut, wenn sie nicht verfliegt? Hat Joachim Ringelnatz recht, wenn er schreibt: „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt.”?

"Wut - Über ein explosives Gefühl" im Überblick

Wut - Über ein explosives Gefühl

von Sabine Fringes

Produktion: 2018

Sendezeit Di, 25.06.2019 | 20:05 - 21:00 Uhr
Sendung NDR Kultur "Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen