Die "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" sind Theodor Fontanes umfangreichstes Werk
Die "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" sind Theodor Fontanes umfangreichstes Werk © birgitH / PIXELIO

LiteraturLesung

Zwischen Havelland und Ostsee - "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" von Theodor Fontane | Teil 1 von 4

Teil 1/4 | "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" klingt eigentlich nicht unbedingt nach einem allzu spannenden Unterfangen. Dennoch gehören die Schriften von Theodor Fontane zu seinen meistgelesenen Büchern. Hans Paetsch liest aus dem dritten Band "Havelland" in 4 Teilen.

Theodor Fontane war selbst von der Mark Brandenburg überrascht, er bezeichnete sie als "reicher als er zu hoffen gewagt hatte" - folgerichtig ist "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" mit seinen fünf Bänden sogar sein umfangreichstes Werk geworden.

Es ist die Heimat des Schriftstellers, scheinbar unspektakulär, doch er macht das beste daraus. Mit einem aufmerksamen Blick voller Liebe, macht er aus kleinen Details große Dinge und umrahmt die Menschen, die Natur und die Architektur mit historischen Quellen. 

Seiner eher unspektakulären Heimat Mark Brandenburg widmet der Schriftsteller einen genauen, liebevollen Blick und macht die kleinen Dinge groß, indem er die Beobachtungen an Natur, Menschen und Bauten mit seinem großen Interesse an historischen Quellen bereichert. 

Hans Paetsch liest einen Auszug aus dem dritten Band "Havelland", der 1873 erschien.

"Zwischen Havelland und Ostsee - "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" von Theodor Fontane" im Überblick

Zwischen Havelland und Ostsee - "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" von Theodor Fontane

von Theodor Fontane

Mit Hans Paetsch

Sendezeit Mo, 14.10.2019 | 22:00 - 22:35 Uhr
Sendung NDR Kultur "Am Abend vorgelesen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen