Nobelpreis in Medizin für bedeutende RNA-Forschung
Nobelpreis in Medizin für bedeutende RNA-Forschung © schulergd / freeimages.com

Wissenschaft & Technik

Die Nobelpreise 2023 - Medizin

Katalin Kariko und Drew Weissmann erhielten den Medizin-Nobelpreis 2023 für die Entwicklung einer wirksamen Covid19-Impfung mittels mRNA. Die Impfungen wurden in Rekordzeit entwickelt, da die Forschung dazu bereits in den 1990er Jahren begann.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Katalin Kariko und Drew Weissmann wurden im Jahr 2023 mit dem Medizin-Nobelpreis ausgezeichnet, da es ihnen gelungen ist, eine effektive Impfung gegen Covid19 zu entwickeln. Die beiden erkannten nicht nur frühzeitig die potenzielle medizinische Bedeutung der Boten-Ribonukleinsäure, kurz mRNA, sondern leisteten auch einen entscheidenden Beitrag dazu, dieses Potenzial zu realisieren.

Obwohl die Impfstoffe gegen Corona in Rekordzeit entwickelt und zugelassen wurden, begann die Forschung dazu bereits in den frühen 1990er Jahren. Die Herausforderungen bei der Entwicklung eines solchen Impfstoffs lagen in zahlreichen Details. Die erste Anwendung eines mRNA-Impfstoff fand bei der Immunisierung gegen das Coronavirus statt. Derzeit wird intensiv an der Verwendung gegen viele weitere Infektionskrankheiten und auch gegen Krebs geforscht.

Die Nobelpreise 2023 - Medizin im Überblick

Sendezeit Mo, 22.07.2024 | 19:05 - 19:30 Uhr
Sendung Ö1 "Dimensionen"
Radiosendung