Der verträumte Indie-Folk von Belle & Sebastian hält sich wacker
Der verträumte Indie-Folk von Belle & Sebastian hält sich wacker © Stephan Landgraf / PIXELIO

Alternative & IndieFolkKonzert

Keine Hits und doch nicht arbeitslos - Die schottische Indie-Band Belle & Sebastian

Belle & Sebastian sind "die etwas andere Band": Entstanden aus einem Projekt für Arbeitslose in Glasgow, gründeten Stuart Murdoch und Stuart David 1996 die Gruppe, in deren Namen sie sich auf ein (verfilmtes) Kinderbuch beziehen. "On Stage" sendet den Auftritt vom A Summer's Tale Festival 2018.

In den ersten Jahren weigerten sich Belle & Sebastian, Singles aus ihren Alben auszukoppeln, Interviews gaben sie nur äußerst selten und Tourneen außerhalb Europas wurden abgelehnt.

Dennoch - oder gerade deshalb? - schafften sie es, Fans an sich zu binden. 1998 brachte ihr drittes Album "The Boy With The Arab Strap" den Durchbruch, 1999 wurden die Schotten mit dem Brit Award als beste neue Band ausgezeichnet. Einen richtigen Hit hatten Belle & Sebastian trotz inzwischen zwölf veröffentlichter Alben bislang immer noch nicht, sie sind vor allem eine Liveband. Ihr verträumt wirkender Indie-Folk-Pop passt perfekt in das Umfeld des A Summer’s Tale-Festival.

Sieben unaufgeregte Musikerinnen und Musiker stehen auf der Bühne und verzaubern das Publikum mit Songs, die die Wenigsten mitsingen können.

Keine Hits und doch nicht arbeitslos - Die schottische Indie-Band Belle & Sebastian im Überblick

Keine Hits und doch nicht arbeitslos - Die schottische Indie-Band Belle & Sebastian

A Summer's Tale-Festival, Luhmühlen

02.08.2018

Sendezeit Fr, 17.05.2019 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "On Stage"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen