Ratgeber-Logo

Leben & LiebeRatgeber

Ratgeber

Der «Ratgeber» ist Lebenshilfe für Menschen von heute. Er gibt Tipps und informiert über Themen, die einen im Alltag beschäftigen. Die Sendung soll anregen, aufklären und motivieren, etwas Neues auszuprobieren.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Folgen von Ratgeber

50 Folgen
  • Folge vom 23.11.2020
    Flexitarische Küche: mehr pflanzlich, weniger tierisch
    Schweizerinnen und Schweizer essen nicht ausgewogen. Unter anderem essen wir durchschnittlich dreimal zu viel Fleisch. Zu viel Fleisch ist weder für unsere Gesundheit noch für die Umwelt gut. Eine Reduktion wäre dringend nötig. Wichtig ist, dass die richtigen Nährstoffe dabei nicht verloren gehen. «Die Ernährungstrends gehen in Richtung vollständiger Verzicht von tierischen Produkten oder Überkonsum von Fleisch», sagt Beatrice Conrad, BSc Ernährungsberaterin SVDE, «der Kompromiss fehlt.» Dabei kommt es zur Mangelernährung, weil das Wissen über Ergänzungsmöglichkeiten von Proteinen und anderen wichtigen Nährstoffen fehlt. Drei Portionen Fleisch pro Woche Tierische Lebensmittel liefern unserem Körper hochwertige Proteine. Allerdings ist der übermässige Konsum von Fleisch ungesund und ökologisch nicht nachhaltig. Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE empfiehlt daher, nur zwei bis dreimal pro Woche Fleisch zu essen. Tierische Lebensmittel, zu denen auch Milchprodukte und Eier zählen, sollten wir aber täglich konsumieren. Auch pflanzliche Lebensmittel liefern Proteine. Hülsenfrüchte und Nüsse zum Beispiel. Allerdings müssen wir verschiedene pflanzliche Proteinquellen miteinander kombinieren, um an alle nötigen Teile der Proteine zu kommen. Für Gesundheit und Umwelt Mehr pflanzliche, weniger tierische Lebensmittel – also die flexitarische Küche. Dies tut sowohl unserem Körper wie auch der Umwelt gut.
    Jetzt anhören
    • im Online-Player
    • im phonostar-Player
    • Was ist das?
      Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
  • Folge vom 20.11.2020
    Nistkästen für Vögel im Garten
    Im Herbst ist es Zeit die alten Nistkästen zu kontrollieren, zu reinigen und falls nötig neue Nistkästen aufzuhängen. Das alte Nest wird herausgenommen und der Nistkasten mit einer Bürste gereinigt. Nistkästen werden von verschiedenen Vögeln im Winter als Schutz vor Kälte und Nässe genutzt und wenn im Frühling die ersten Zugvögel aus ihrem Winterquartier zurückkommen, sind die Nester bezugsbereit. Für Höhlenbrüter wie z.B. verschiedene Meisenarten, Star und Spatzen werden die Nistkästen im Garten aufgehängt. Morgensonne und Schutz vor Katzen Nistkästen für Höhlenbrüter werden in einer Höhe von 1,5 bis 3m an einem halbschattigen Ort mit Morgensonne aufgehängt. Zum Schutz vor Katzen und Mardern, sind Manschetten aus Kunststoff erhältlich, welche um den Baumstamm gewickelt werden. Es gibt auch spezielle, katzensichere Nistkästen oder der Nistkasten wird in die dünneren, untersten Äste platziert, so dass er frei baumelnd hängt. Das Flugloch sollte regengeschützt sein und deshalb nicht nach Westen gerichtet sein.
    Jetzt anhören
    • im Online-Player
    • im phonostar-Player
    • Was ist das?
      Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
  • Folge vom 19.11.2020
    Schneeschuhboom freut Verkäufer – Wildtiere aber nicht
    Die Aussicht auf enge Skigondeln ist eine düstere. Lieber allein und frei im weiten Weiss Schneeschuhlaufen gehen. Bei der Ausrüstung soll es schon zu Engpässen kommen. Die Fauna freut dies kaum. Beim Schneeschuhlaufen müssen Regeln beachtet werden. Wildtiere verkriechen sich im Winter in Schneehöhlen und Wäldern. Sie reduzieren ihren Energieverbrauch, denn die Energiezufuhr ist nicht überall gewährleistet. Werden sie aufgescheucht – zum Beispiel durch Schneeschuhläufer – könnte das der Tod durch Erschöpfung bedeuten. Für Schneeschuhläufer gilt daher: * Wildruhezonen und Wildschutzgebiete beachten * Auf Wegen und gekennzeichneten Routen bleiben * Waldränder und schneefreie Flächen meiden * Hunden an der Leine führen
    Jetzt anhören
    • im Online-Player
    • im phonostar-Player
    • Was ist das?
      Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
  • Folge vom 18.11.2020
    So liefert Ihr Geschirrspüler eine saubere Leistung
    Die Spülmaschine nimmt viel Arbeit ab. Doch die gute Küchenfee sorgt auch immer wieder für Diskussionen. Was ist besser: Geschirr vorspülen oder nicht? Pulver oder Tabs einfüllen? Der «Ratgeber» schafft Klarheit. Geschirr vorspülen oder nicht? * Geschirr sollte man nicht vorspülen – der Umwelt zuliebe. * Eine Spülmaschine braucht um die acht Liter Wasser. Spült man Teller, Tasse und Co. Vor, verbraucht man bereits mehr. * Es reicht, wenn man grobe Essensreste mit einer Gabel oder einer Serviette abschabt. * Hat eine Gratinform stark eingebrannten Schmutz oder lässt man den Spüler nicht sofort laufen, legt man das Geschirr idealerweise für einige Zeit in Wasser ein, um den Schmutz aufzuweichen. Maschine so weit wie irgendwie möglich füllen oder nicht? * Klar ist: Den Spüler sollte man nur laufen lassen, wenn er wirklich voll ist. Übertreiben sollte man es allerdings nicht, da sonst die Gefahr besteht, dass das Geschirr nicht sauber wird. * Ideal eingeräumt ist eine Maschine, wenn sich das Geschirr nicht berührt. Denn durch den Wasserstrahl bewegen sich die Gegenstände. Gerade bei Gläsern kann das matte Streifen geben. * Achten Sie darauf, dass das Sprühwasser überall hinkommt. Das geht schlecht, wenn man über die Tassen noch eine Pfanne stülpt. Was darf in den Spüler und was nicht? * Empfindliche Gegenstände wie Kristallgläser oder Porzellan mit Dekor sollten von Hand gespült werden. * Heikel ist auch Geschirr aus Aluminium, Messing und Kupfer. Das chann sich verfärben * Holz gehört nicht in die Spülmaschine, denn es kann sich durch die Hitze verziehen * Auch bei Bratpfannen ist Vorsicht geboten, da sich durch den Spülvorgang die Beschichtung lösen kann. Achten Sie hier auf das Logo «Spülmaschinenfest». Übrigens: Spülmaschinentauglich ist nicht spülmaschinenfest Die Branche hat hier einen kleinen, gemeinen Stolperstein eingebaut. Achten Sie darauf: * Spülmaschinenfest heisst: Der Gegenstand kann ohne Bedenken im Geschirrspüler gereinigt werden. * Spülmaschinentauglich oder spülmaschinengeeignet heisst: Man kann das Geschirr zwar in der Maschine reinigen – aber auf eigene Verantwortung. Es besteht die Gefahr, dass es mit der Zeit Schaden nimmt. Wer also lange Freude an einer solchen Pfanne haben will, wäscht sie besser von Hand. Pulver, Tabs oder Gel? * In Sachen Reinigungsleistung haben die Gelkissen in Tests am schlechtesten abgeschnitten. Pulver und Tabs reinigen in etwa gleich gut. * Pulver ist die günstigere Variante. Ausserdem löst es sich besser auf und es lässt sich dosieren. Man kann mal weniger oder bei stark verschmutztem Geschirr mal mehr einfüllen. * Tabs haben den Vorteil, dass sie sich sauber handhaben lassen. Hinzu kommt, dass Multitabs gleich mehrere Aufgaben erfüllen: Reinigen, Klarspülen und Wasser enthärten. Man muss also Klarspüler und Regeneriersalz nicht separat einfüllen. * Aber: Bei hartem Wasser (ab 21°F) reicht das Salz in den Tabs nicht aus, man muss zusätzlich Salz in die Maschine füllen. Die Frage ist dann: Wieviel? Heute gibt es Maschinen, die man für Tabs einstellen kann. Das vereinfacht die Salzdosierung. * Alles in allem aber, sagen Experten, passt Pulver am besten zur Spülmaschinentechnik. Es lohnt sich somit, Klarspüler und Salz separat einzufüllen. So wirken alle Komponenten ideal zusammen.
    Jetzt anhören
    • im Online-Player
    • im phonostar-Player
    • Was ist das?
      Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X